Archiv des Autors: demoladen

Wir laden ein: Erzählcafé mit Sieglinde Mörtel

Geschichten, die das Leben schreibt…“

15. September // 17:00 Uhr Rathaus Kahla, Kleiner Saal

Zum zweiten Mal laden wir herzlich ein zum Erzählcafé in Kahla.

Erzählcafé – das ist eine lockere Gesprächsrunde in angenehmer Atmosphäre, bei der die Lebensgeschichten der Gesprächspartnerin im Zentrum stehen. Die Zuhörer*innen haben im Anschluss auch selbst die Möglichkeit, Fragen an den Gast zu stellen.

Wer ist unser Gast?

Sieglinde Mörtel ist in der Region verwurzelt, den Leuten und ihren Lebensgeschichten verbunden. Sie widmet sich u.a. den Alltagsgeschichten jenseits der weltbewegenden Ereignisse, welche die Menschen bewegten und bis in die Gegenwart wirken. In ihren Publikationen hält sie Regional- und Zeitgeschichten fest, um generationsübergreifend ins Gespräch zu kommen. Sie schreibt: „Geschichten, die das Leben schreibt…“

Der Eintritt ist frei.

Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

Foto: Arlene Knipper

Wir laden ein: Bildervortrag und Lesung mit Rainer Hohberg

„Geheimnisvolles aus der Thüringer Sagenwelt“

27. August // 18:00 Uhr Großer Rathaussaal Kahla

Thüringer Sagen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Doch während die alten Geschichten früher weitgehend geglaubt wurden, beschäftigt heutzutage mehr die Frage: Was steckt dahinter? Was ist wahr an Überlieferungen wie der vom eingemauerten Kind auf Burg Liebenstein und anderen Burgen? Ist im See von Wildprechtroda wirklich ein Schloss versunken? Fragen wie diesen ist der Schriftsteller Rainer Hohberg zwischen Rhön und Eichsfeld seit langem als „Sagendetektiv“ auf der Spur. In seinem spannenden Vortrag mit Computer-Bild-Präsentation geht der Autor einigen der interessantesten Sagengeheimnisse auf den Grund…

„Hauptberuflich ist Rainer Hohberg Schriftsteller. Sein Zweitjob ist Detektiv.
Sagendetektiv, um genauer zu sein. Als solcher spürt er dem Funken
Wahrheit nach, der neben Gespenstischem und Fantasievollem in den
Sagen steckt, die sich um zahlreiche Thüringer Orte ranken…“

Thüringer Allgemeine

Der Eintritt ist frei.

Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

Wider das Vergessen: in Erinnerung an die Bücherverbrennung 1933

Am 5. August 1933 kam es, wie in vielen anderen deutschen Städten auch, in Kahla zu einer Bücherverbrennung. Nach einer Brandrede des Hitlerjugend-Reichsredners Studentkowsky fand die Verbrennung im Rahmen einer Festveranstaltung auf dem damaligen Wehrsportplatz statt. Welche Werke genau den Flammen vor Ort zum Opfer fielen, ist heute nicht mehr rekonstruierbar. Es existierten jedoch Listen, welche die damals verbotene Literatur auswiesen und vielerorts die Grundlage für die systematische Vernichtung der Bücher bildeten.

Weiterlesen

Veranstaltung zu Völkischen Siedler*innen in Thüringen

Am Mittwoch, den 07.07.21, findet von 19-20:30Uhr eine Veranstaltung zu völkischen Siedler*innen in der Kemenate Reinstädt statt. Diese Veranstaltung ist Teil der Vortragsreihe der Heinrich-Böll-Stiftung zur gleichnamigen Broschüre „Naturliebe und Menschenhass“. Hier geht’s zur Broschüre „Naturliebe und Menschenhass“

Weiterlesen

Aktion zum IdaHoBIT in Kahla: Regenbogenflagge weht am Rathaus

Regenbogenfahne hing am 17.Mai 2021 Mittags am Kahlaer Rathaus. Ein Zeichen für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt

Der 17. Mai ist seit dem Jahr 2005 der internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*- und Trans*feindlichkeit. (kurz: IDAHoBIT*). Er ist ein wichtiger Tag, um auf Gleichberechtigung und Akzeptanz aller Liebesformen aufmerksam zu machen.

Es ist der 17. Mai, weil an diesem Tag im Jahr 1990 Homosexualität von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) aus dem Diagnoseschlüssel für Krankheiten (ICD) gestrichen wurde.

Die Regenbogenfahne als Symbol für vielfältige geschlechtliche Identitäten und Liebesweisen wirbt für Toleranz und Liebe.

Am 17. Mai 2021 wehte die Regenbogenfahen auch am Rathaus in Kahla. Die Stadt setzte damit ein Zeichen für Vielfalt und Weltoffenheit. Ebenso taten es einige Geschäfte, Büros und Einrichtungen. Sie hingen kleine Regenbogenfahnen in ihre Schaufenster.

Weiterlesen

Digitale Veranstaltungsreihe im SHK

Unsere Kolleg:innen des lokalen Aktionsplans im SHK laden herzlichst zu der Veranstaltungsreihe VIELFALT ONLINE ein!

Der nächste Workshop widmet sich Umgangsmöglichkeiten mit Verschwörungserzählungen und findet am 03.06.21 digital von 16-19Uhr statt. Anmeldung ist noch bis zum 26.05. möglich unter: ziller@bildungswerk-blitz.de

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe der Margarethe: „Vor 75 Jahren – Befreiung vom Nationalsozialismus“

In der sechsten Ausgabe der Margarehte beschäftigten wir uns mit dem Thema: „Vor 75 Jahren – Befreiung vom Nationalsozialismus“. Wir, d.h. die Redaktion, fragten Autor*innen an, die sich mit der Geschichte von Kahla und Umgebung – hier besonders der REIMAHG – beschäftig(t)en. Auch die Erinnerung an die Verbrechen der NS-Zeit wird beschrieben. Das Ergbnis ist lesens- und hörenswert.

Weiterlesen

Demokratieladen vorübergehend geschlossen

Wegen angezeigter Präventions- und Sicherheitsmaßnahmen rund um das Coronavirus, bleibt die Räumlichkeiten des Demokratieladens für Besucher:innen noch bis zum 15.06.2021 vorübergehend geschlossen.

Wir arbeiten vorwiegend von zu Hause aus und sind weiterhin von Montag bis Freitag von 10-17Uhr unter folgender Email-Adresse erreichbar: info[at]demokratieladen.com

In dringenden Fällen wendet euch und wenden Sie sich an unsere Vereinsgeschäftsstelle in Stadtroda unter folgender Telefonnummer:

036428 5170

Bleibt und Bleiben Sie gesund und umsichtig.